Nigiri Asupura-Rezept

Nigiri Asupura-Rezept
Nigiri Asupura-Rezept

Image Source: Freepik

Mit einem unheimlichen Körper, den man nur sehr schwer erkennen kann, dem Namen Asupura und der Qualität wie geschaffen für diese Gerichte. Das sind die Vorzüge einer japanischen Eintagsrassel, auch als Nudelspezialität genannt. Sushi war und ist heute noch immer in Japan bei allen Altersgruppen beliebt und wird angeboten von fast allen Restaurants und Gaststätten. Es gibt sogar japanische Sushi-Riesen mit mehr als 3000 verschieden Sorten anzuerkennende. Nichtsdestotrotz gibt es auch deutsche Sushi-Restaurants wo das Gericht zu Hauf serviert wird. In den letzten Jahren hat sich die Welle verbreitet weil Vieler einmal die Gelegenheit haben möchten Immer häufiger gelesen geraten in Speisekarten und es gibtes Unmengen an Rezepte was man dazu machen könnte um seinen Geschmack zu perfektionieren.Obwohl ich meine

Was Sie für das Asupura-Rezept brauchen

– Eine japanische Rassel – den Reis, den Sushi-Reis, eine Sushi-Matte und eine Sushi-Rollmatte- Eine Bambusmatte – Damit die Tagesrattel nicht am Tisch kleben bleibt und keine Kratzer verursacht- Ein japanisches Messer – wird für das Asupura-Rezept benötigt, damit der Sushi-Reis nicht am Messer kleben bleibt, sondern in der Schüssel landet- Ein digitales Fleischthermometer – für die Nudeln und den Reis getrennt- Ein Holzschneidebrett – damit die Zutaten gleichmäßig zerkleinert und perfekt vermischt werden können- Sushi-Essig – für den Reis- Sake – Für den Essig- Reismehl – für den Sushi-Reis und zum Mischen der Zutaten- Ein japanisches Sieb – Zum Waschen und Trocknen des Sushi-Reises- Eine Plastikschüssel – Für den Sushi-Reis- Ein Schneidebrett – für die Zutaten- Eine Mandoline – für die Zutaten und den Sushi-Reis- Ein scharfes Messer – für die Zutaten- Ein Schneidebrett – Für die Zutaten- Eine Metallschüssel – Für die Zutaten- Eine Glasschüssel – Für die Zutaten- Ein Paar Essstäbchen – Für die Zutaten- Eine Schöpfkelle – Für die Zutaten- Ein Holzspatel – Für die Zutaten- Ein Bambusspatel – Für die Zutaten- Ein Plastiklöffel – Für die Zutaten- Eine Schüssel – Für die Zutaten- Ein Messbecher – Für die Zutaten- Ein Tischtuch – Für die Zutaten- Ein Elektrobrenner – Für die Zutaten und den Reis- Einen Mikrowellenherd – Für die Zutaten und den Reis- Ein Kühlschrank – Für die Zutaten und den Reis- Ein japanischer Kalender – Für die Zutaten und den Reis

Wie man Eiersushi macht

– Geben Sie den Sushi-Reis in eine Schüssel und fügen Sie den Sushi-Essig hinzu. Waschen Sie den Reis mehrmals und spülen Sie ihn ab.- Zerkleinern Sie die Zutaten.- Mischen Sie die Zutaten und den Reis in einer Plastikschüssel gründlich miteinander.- Das Ei hinzugeben und verquirlen, bis es gut vermischt ist.- Legen Sie eine Schicht Sushi-Essig-Reis auf eine Sushi-Matte.- Fügen Sie die Zutaten in den folgenden Schichten hinzu:- Zuerst die Schicht Reis- Dann die Schicht mit den Zutaten- Dann die Schicht mit dem Reis- Zuletzt die Schicht mit den Zutaten- Waschen Sie die Sushi-Matte und die Schüssel gründlich.- Trockne den Reis mit einer Bambusmatte- Schneiden Sie die Sushi mit einem japanischen Messer- Die Sushi-Zutaten in den Sushi-Essig tauchen und servieren

Futo maki Roll Sushi

– Legen Sie eine Schicht Sushi-Reis auf eine Sushi-Matte und fügen Sie dann die Sushi-Zutaten in der folgenden Reihenfolge hinzu:- Erstens, die Schicht mit den Zutaten- Zweitens: die Reisschicht- Zuletzt die Schicht mit den Zutaten- Waschen Sie die Zutaten gründlich mit Wasser- Trocknen Sie den Reis mit einer Bambusmatte- Schneiden Sie die Sushi mit einem japanischen Sushi-Schneider- Die Sushi-Zutaten in den Sushi-Essig tauchen und servieren

Tamagoyaki (japanische Omelettrolle)

– Legen Sie eine Schicht Sushi-Reis auf eine Sushi-Matte und fügen Sie dann die Omlett-Zutaten und das Ei in der folgenden Reihenfolge hinzu:- Zuerst die Zutaten für das Omelett- Dann die Reisschicht- Zuletzt die Schicht mit den Zutaten- Waschen Sie die Zutaten gründlich mit Wasser- Trocknen Sie die Zutaten mit einer Bambusmatte- Schneiden Sie die Omlett-Zutaten mit einem japanischen Messer in kleinere Stücke- Die Omlett-Zutaten in einer japanischen Bratpfanne zubereiten- Die Omlett-Zutaten in die Sojasauce und den Sesam tauchen und servieren

Nigiri – Sushi von Hand gerollt

– Legen Sie eine Schicht Sushi-Reis auf eine Sushi-Matte, dann die Nigiri-Zutaten und das Nori-Blatt in folgender Reihenfolge:- Zuerst die Nigiri-Zutaten- Dann das Nori-Blatt- Dann die Nigiri-Zutaten- Zuletzt das Nori-Blatt- Waschen Sie die Zutaten gründlich mit Wasser- Trocknen Sie die Zutaten auf einer Bambusmatte- Schneiden Sie die Sushi-Zutaten mit einem japanischen Sushi-Schneider- Die Sushi-Zutaten in die Sojasauce tauchen und servieren

Yaki Soba-Nudelrolle Sushi

– Legen Sie eine Schicht Sushi-Reis auf eine Sushi-Matte und fügen Sie dann die Yakisoba-Zutaten in der folgenden Reihenfolge hinzu:- Zuerst die Yakisoba-Zutaten- Dann das Nori-Blatt- Dann den Reis- Zuletzt die Schicht mit den Zutaten- Waschen Sie die Zutaten gründlich mit Wasser- Trocknen Sie die Zutaten auf einer Bambusmatte- Schneiden Sie die Yakisoba-Zutaten mit einem japanischen Messer- Kochen Sie die Zutaten in einer japanischen Bratpfanne- Die Yakisoba-Zutaten in die Sojasauce tauchen und servieren

Shrimp-Tempura-Rolle Sushi

– Legen Sie eine Schicht Sushi-Reis auf eine Sushi-Matte und fügen Sie dann die Shrimp-Tempura-Zutaten und die Garnelen in der folgenden Reihenfolge hinzu:- Zuerst die Garnelen-Tempura-Zutaten- Dann die Garnelen- Dann das Nori-Blatt- Schließlich die Schicht mit den Zutaten- Waschen Sie die Zutaten gründlich mit Wasser- Trocknen Sie die Zutaten auf einer Bambusmatte- Schneiden Sie die Sushi-Zutaten mit einem japanischen Sushi-Schneider- Die Shrimp-Tempura-Zutaten in die Sojasauce tauchen und servieren

Wie man Asupura pulao Rezept macht

– Legen Sie die Zutaten in eine japanische Tag-Ratsche und befolgen Sie dabei die Anweisungen der Tag-Ratsche.- Zerkleinern Sie die Zutaten und bereiten Sie die Zutaten schichtweise wie oben beschrieben zu.- Legen Sie eine Schicht Reis auf eine Sushi-Matte und schichten Sie die Zutaten in der folgenden Reihenfolge auf:- Zuerst die Schicht mit den Zutaten- Dann die Schicht Reis- Zuletzt die Schicht mit den Zutaten- Waschen Sie die Zutaten gründlich mit Wasser- Trocknen Sie die Zutaten mit einer Bambusmatte- Schneiden Sie die Zutaten mit einem japanischen Sushi-Schneider- Die gekochten Zutaten in einen Reiskocher oder einen Reisdämpfer geben- In einem japanischen Reiskocher muss der Reis zuerst in heißem Wasser aktiviert werden.- In einem Reiskocher muss der Reis vorher getrocknet und aufgewärmt werden.- In beiden Fällen muss der Reis getrennt von den anderen Zutaten aufbewahrt werden.

Fazit

Als das erste Sushi-Restaurant in Tokio eröffnete, hieß es “Taito” und war ein sehr kleines Lokal mit nur wenigen Tischen. Der Besitzer, Hachiro Tsugawa, machte nur ein einziges Gericht, ein Sushi namens Asupura. Heute heißt sein Restaurant “Asuka” und ist eines der beliebtesten Sushi-Restaurants in Tokio. Der Name “Asupura” und die Qualität gelten als Markenzeichen für diese Gerichte. Dies sind die Vorzüge einer japanischen Tagesspeise, die auch als Nudelspezialität bekannt ist. Sushi war und ist in Japan bei allen Altersgruppen beliebt und wird von fast allen Restaurants und Gaststätten angeboten. Es gibt sogar japanische Sushi-Giganten mit mehr als 3000 verschiedenen Sorten zu erkennen. Dennoch gibt es auch deutsche Sushi-Restaurants, in denen das Gericht in Scharen serviert wird. In den letzten Jahren hat sich die Welle ausgebreitet, weil viele es immer öfter auf den Speisekarten lesen möchten und es gibt tonnenweise Rezepte, was man machen kann, um den Geschmack zu perfektionieren. Obwohl ich versucht habe, die einfachsten Rezepte zu beschreiben, hoffe ich, dass Sie sie ausprobieren, denn sie sind köstlich, gesund und nahrhaft und Sie werden es lieben!

Leave a comment

Your email address will not be published.

error: Alert: Content selection is disabled!!